• Physiotherapie

  • Von der gesetzlichen Krankenkasse werden die Kosten in der Regel für folgende Behandlungsmethoden übernommen:
  • Wird hauptsächlich in der Nachbehandlung von Krankheiten, Operationen oder Unfällen eingesetzt. Ziel ist es körperliche Defizite auszugleichen. Es werden aktive und passive Elemente unterschieden.
    Ziel ist der Ausgleich von zu schwacher oder im Missverhältnis stehender Muskulatur durch ein individuelles medizinisches Aufbautraining an Großgeräten. Krankengymnastik am Gerät ist eine optimale Ergänzung zur Krankengymnastik
    In der manuellen Therapie werden Funktionsstörungen des Bewegungssystems untersucht und behandelt. Es können sowohl passive Techniken als auch aktive Übungen zum Einsatz kommen. In der Behandlung werden z.B. blockierte Gelenke durch sanfte Techniken mobilisiert oder überbewegliche stabilisiert. Ziel ist es das Zusammenspiel zwischen Gelenk, Nerven und Muskeln wieder herzustellen.
    D1 ist eine Komplexverordnung, die je nach den Bedürfnissen des Patienten mit Krankengymnastik, gerätegestützter KG, Wärmetherapie, Massage etc. gefüllt wird. D1 ist auch der derzeitige Begriff für eine ambulante Rehamaßnahme, die bei komplexen Krankheitsbildern und Schmerzsyndromen eingesetzt wird.
    Diese spezielle Massagetechnik wird bei Stauungen z.B. nach einer Operation angewendet. Sie fördert den Abtransport von Gewebsflüssigkeit aus gestauten Körperregionen.
    Die klassische Massage ist eine Kombination aus Weichteilgrifftechniken, die sowohl im gesamten Rückenbereich, als auch an den Extremitäten angewendet werden kann. 
    Angezeigt ist sie z. B. bei starken Verspannungen, bei Muskelschmerzen, Kopfschmerzen, usw. 
    Die subjektiven Wirkungen sind die körperlichen und psychischen Spannungslösungen, sowie Schmerzlinderung.
    Ziel der Atemtherapie ist es anhand von speziellen Atemtechniken die physiologische Atmung zu vermitteln und die Atembewegungen zu verinnerlichen. Verordnet wird die Atemtherapie bei den unterschiedlichsten Atemwegserkrankungen, wie z. B. Asthma bronchiale oder Lungenemphysem.
    Wärme in der Therapie wird u. a. angewandt, um eine Mehrdurchblutung eines/oder mehrerer Körperabschnitte zu erzielen, den Muskeltonus zu senken oder eine allgemeine Entspannung hervorzurufen.
    Im Rahmen der Wärmetherapie kommen im TRIAMedica folgende Möglichkeiten zur Anwendung:
    • Hoch- Moor- Packungen in Kombination mit Wärmeträgern
    • Heißluft
    • Heiße Rolle
    Mittels verschiedener Stromformen wird die Erregbarkeit der Muskeln und Nerven genutzt, um Symptome verschiedener Erkrankungen und Verletzungen zu beeinflussen. 

    Die Elektrotherapie wirkt z. B. schmerzlindernd, durchblutungsförderndend und tonusnormali- sierend auf die Muskulatur, Elektrotherapie ist sehr gut einsetzbar bei Nervenläsionen, z. B. bei peripheren Lähmungen.
    Unter bestimmten Voraussetzungen kann Ihr Hausarzt Behandlungen wie z.B. Krankengymnastik oder manuelle Lymphdrainage auch als Hausbesuch verordnen. Wir kommen nach Absprache zu Ihnen und behandeln Sie zu Hause.
    Sie erhalten Übungen und Informationen zur Vermeidung oder Verminderung von Rückenschmerzen.
  • Sie erhalten Übungen und Informationen zur Vermeidung oder Verminderung von Rückenschmerzen.

    Für eine Beschreibung klicken Sie bitte auf den jeweiligen Begriff.

    Zusatzleistungen für Selbstzahler und Privatversicherte:
  • McKenzie gilt inzwischen weltweit als die beste Antwort auf Wirbelsäulenbeschwerden. Ausführlicher und logischer Befund, Betonung auf Eigenübungen, topaktuell in der Forschung.
    Die Kinesio-Tape-Methode wurde vor 25 Jahren vom Chiropraktiker und Kinesiologen Dr.Kenzo Kase entwickelt. Nach Deutschland gelangte sie Ende der neunziger Jahre über den Leistungssport und in viele Bereiche der allgemeinen Medizin und Physiotherapie. Bei fast allen Sportarten ist diese wirkungsvolle Behandlungsmethode fester Bestandteil der Prävention und Rehabilitation geworden.

    Durch ein Kinesio-Tape können folgende Effekte erzielt werden:
     
    • Verbesserung der Muskelfunktion
    • Minderung von Zirkulationseinschränkungen
    • Schmerzreduktion
    • Unterstützung der Gelenkfunktion
    Wir bieten Ihnen aktive Trainingsformen an speziell entwickelten Geräten kombiniert mit Funktionstraining für Ihren Alltag


    • Training des gesamten Bewegungs- und Stützapparates
    • Training nach und vor Operationen
    • Laufseminare und Trainingsplanerstellung
    • Personal Training
    • Leistungsdiagnostik


    Das Training bei Schulter-, Arm-, Hüft- und Kniebeschwerden wird auf das jeweilige Krankheitsbild angepasst. Die persönliche Betreuung steht auch hier im Vordergrund. Nach einem ausführlichen Befund werden die aktuell sinnvollen Belastungsreize festgelegt. Uns ist es wichtig sie nicht nur mit professionellen Geräten zu trainieren, sondern freies Funktionstraining für Ihren Alltag in die Behandlung zu integrieren. Bei uns werden sie nicht allein gelassen.
    Die Triamedica Wirbelsäulentherapie vereint aktuelle, wissenschaftliche Therapieformen aus den Bereichen der manuellen Therapie (McKenzie), Trainingstherapie, Funktionstraining und Verhaltenstraining.

    Die 3 Säulen bilden:
     
    • Diagnose: physiotherapeutischer Befund u.a. nach McKenzie, Kraftanalyse, Umgang mit Schmerzen
    • Auswertung: Klassifizierung der Beschwerden, Kraftdefizite und Missverhältnisse der Muskulatur, Chronifizierung
    • individuelles Training: persönliche Betreuung bei jedem Training, ergänzende manuelle Therapie, Strategien für den Alltag

    Zu einer ganzheitlichen Therapie gehören Entspannungsverfahren, welche wir individuell ergänzen können.

    Therapieablauf:
     
    1. Termin vereinbaren
    2. Analyse mit Befunderhebung
    3. 12 Einheiten Aufbautraining (2x wo)
    4. Zwischenanalyse
    5. 12 Einheiten Stabilisierungstraining (2x wo)
    6. Abschlussanalyse
    7. Erhaltungstraining (1x wo)

    Bei der Kostenübernahme sind je nach Krankenkasse verschiedene Modelle möglich. Sprechen Sie uns an.
    • Kontakt

    • Telefonisch unter 07303-906020

      Mo-Fr von 8.30 Uhr-12.00 Uhr
      Mo-Do von 14.00 Uhr - 18.00 Uhr

      Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir außerhalb dieser Zeiten, während einer Behandlung nicht ans Telefon gehen können. Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht auf unserem Anrufbeantworter und wir rufen Sie noch am gleichen Tag zurück.


      per Kontaktformular